Propstei Braunschweig

Diese Pfarrer/innen schreiben in der Samstag-Ausgabe der Braunschweiger Zeitung das "Wort zum Sonntag"

Pröpstin Uta Hirschler
Pfarrer Wolfgang Jünke, Martin Chemnitz, Lindenberg, Möncheweg 56
Pfarrer Friedhelm Meiners, St. Martini, Altstadtmarkt, Eiermarkt 3
Pfarrer Jens Paret, St. Johannes Hondelage, Johannesweg 4
Pfarrer Henning Böger, St. Magni, Hinter der Magnikirche 7, 38100 Braunschweig
Pfarrerin Johanna Klee, St. Pauli-Matthäus, Jasperallee 14, 38102 Braunschweig
15.07.17

Nützlicher „kurioser“ Feiertag!

Feiertage kennen wir natürlich alle! Weihnachten, Ostern, oder den Tag der Arbeit, 1. Mai usw. Vor kurzem stieß ich auf eine Liste „Kuriose Feiertage“! Ich meine jetzt nicht so etwas wie den „Weltspartag“, oder ähnliches. Nein, es gibt auch den Festtag der Nettigkeiten(17.2.), den „Welttag der Komplimente“
(1.3.)oder den „Welt-Hallo-Tag“ (21.11.) Oder den „Tag der Gummiwürmer“ usw. Weitere, sich sogar auf bestimmte Puddingsorten beziehende finden Sie –wie sollte es auch anders sein- im Internet… Irgendwelche Leute haben diese Ereignisse ausgerufen und mehr oder weniger viele folgen ihnen darin.
Für den heutigen 15. Juli hat die Amerikanerin Linda Eaton Hall-Fulcher in sozialen Netz-Werken vor einigen Jahren einen weiteren Gedenktag geschaffen, der in die schon erwähnte Liste der „Kuriosen Feiertage“ aufgenommen wurde: Den „Tag des Teilens“!
Und da meine ich: was ist da eigentlich kurios? Was ja so viel bedeutet wie „seltsam, sonderbar“. Ich finde einen solchen „Tag des Teilens“ ausgesprochen nützlich und gut! Eigentlich sollten alle anderen 364 Tage neben dem 15. Juli auch unter diesem Motto stehen.
In Johannes 3 fordert Johannes der Täufer die seiner Predigt zuhörenden Menschen sehr eindringlich und unmissverständlich auf, abzugeben und untereinander zu teilen. Er veranschaulicht es an Hand von zwei Hemden und Essen. Kleidung und Nahrung, das sind auch heute Grundbedürfnisse der Menschen. Gott möchte uns diesbezüglich an unsere christliche Verantwortung erinnern. Warum nicht auch durch den heutigen „Festtag“?

Verfasser:Pastor Wolfgang A. Jünke Ev.-luth. Martin Chemnitz Gemeinde