Propstei Braunschweig

Kinder klettern in St. Magni in Braunschweig

Kooperation des JuZe St. Magni mit der Ev. Jugend der Landeskirche

Reformationstag am Samstag, den 31. Oktober

Einladung zu einem Gottesdienstbesuch in vielen Braunschweiger Kirchengemeinden

Losung für Samstag

5. Mose 11,26-28

Mose sprach: Siehe, ich lege euch heute vor den Segen und den Fluch: den Segen, wenn ihr gehorcht den Geboten des HERRN, eures Gottes, die ich euch heute gebiete; den Fluch aber, wenn ihr nicht gehorchen werdet den Geboten des HERRN, eures Gottes.

Regelung für den Besuch des Kirchenverbands Braunschweig und der Propstei Braunschweig

Die Verwaltungsstellen in Braunschweig und Helmstedt sowie die Propstei sind für den Publikumsverkehr mit folgender Maßgabe geöffnet:

Sollten Sie aus dringenden Gründen einen persönlichen Kontakt zu einem unserer Mitarbeiter/innen benötigen, stimmen Sie bitte vorab telefonisch einen Termin ab. Auch Handkassenabrechnungen sind möglich, allerdings soll dazu der persönliche Kontakt möglichst gering gehalten werden. Wenn möglich, nehmen Sie auch weiterhin bitte bevorzugt Kontakt per Mail oder telefonisch auf.

Das Hygienekonzept unseres Hauses wird laufend der aktuellen Situation angepasst. Bitte berücksichtigen Sie die Hinweise am Empfang.

Im Namen der Leitung und der Mitarbeitenden der Verwaltungsstelle in Braunschweig sowie der Propstei bitten wir alle, die sich an die Verwaltungsstellen mit Anliegen wenden, um Geduld, Gelassenheit und Freundlichkeit im Umgang miteinander. Wir versichern, dass die Mitarbeitenden hier in unserem Haus bei allen Herausforderungen das Bestmögliche tun.

Wort zum Sonntag

Lass uns den Weg der Gerechtigkeit gehen

Was ist gerecht? Wann handelt ein Mensch gerecht? Die Lehrerin, die alle Schülerinnen und...

Neues aus der Landeskirche

Klimawandel im Kirchenwald

Kirchenmagazin „Evangelische Perspektiven“ zu aktuellen Umweltfragen

Nachrichten aus der Propstei

27. Oktober 2020

Kirchen sollen offenbleiben

Niedersächsische Bischöfe wollen in der Corona-Pandemie "Trosträume" erhalten

Braunschweig/Hannover. Die niedersächsischen Kirchen haben angekündigt, ihre Kirchengebäude wegen der Corona-Pandemie nicht mehr zu schließen, sondern in Zukunft als „Trosträume für alle“ zur Besinnung und zum Gebet offenzuhalten. „Wir sind beeindruckt und dankbar, mit welcher Sorgfalt die Verantwortlichen in unseren Gemeinden die notwendigen Regelungen zum Schutz...


27. Oktober 2020

Radiogottesdienst am 31. Oktober aus der Klosterkirche Riddagshausen

Zum Reformationstag predigt Landesbischof Dr. Christoph Meyns über die Freiheit

 

„Zur Freiheit berufen“ – so lautet das Motto des Radiogottesdienstes.  Für Martin Luther war die Entdeckung eines gnädigen Gottes eine große Befreiung. Ob wir an diese Erfahrung noch anknüpfen können?

Der Gottesdienst stellt die Frage in den Mittelpunkt, worin die „Freiheit eines Christenmenschen“ heute bestehen könnte – genau 500 Jahre, nachdem Martin...


26. Oktober 2020

Neue Pfadfindergruppe im Süden Braunschweigs

Einladung zum aktiven Mitmachen

Der Stamm (die Gruppe) „Geflügelter Löwe" hat in diesem Jahr sein neues Zuhause in der St.-Markus-Gemeinde in der Südstadt gefunden. Konkret sind dies Björn, Falko, Sarah und Svenja, sie sind Mitglieder im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) und möchten mit Kindern ab sieben Jahren jeden Mittwoch eine Gruppenstunde zu verschiedenen Themen erleben....


21. Oktober 2020

Auf Scherben gehen lernen

Pilgertag für Menschen in Trauer- und Abschiedsprozessen - Von Veltheim nach Braunschweig am 25. Oktober

Dieser Pilgertag ist für Menschen gedacht, die sich in schmerzlichen Lebenssituationen und Veränderungsprozessen befinden. Unser Weg führt auf dem Jakobsweg von Veltheim über die Herzogsberge an Riddagshausen vorbei zum Mausoleum auf dem Braunschweiger Hauptfriedhof. Im Schweigen, Singen, Hören und Erzählen öffnen wir uns für die Erfahrung, dass Gott auf „krummen Wegen...


19. Oktober 2020

Ausstellung Marienborn - Mattierzoll - Gegen das Vergessen

Ausstellung im Braunschweiger Dom St. Blasii zur Erinnerung an 28 Jahre innerdeutsche Grenze

bis zum 22. November

 

Die beiden Künstler Gerd Winner (Graphik) und Georg Oswald Cott (Poesie) präsentieren anlässlich des 30. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung diese Ausstellung.

Beide sind Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges und des Kalten Krieges in Europa.

Die Ausstellung kann bis zum 22. November 2020 täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr (außer während...


Artikel 1 bis 5 von 12

Seite 1

Seite 2

Seite 3

weiter >>