Propstei Braunschweig
12.02.20

Kennenlernen der Lieder zum Weltgebetstag

Info zum Weltgebetstag am 6. März 2020

So schöne Lieder!
Aber bevor ich sicher Mitsingen kann, sind alle Strophen schon gesungen.
Für alle, die in ihrer Gemeinde beim Weltgebetstag den Gottesdienst durch ihren Gesang Mitgestalten möchten, bietet die Kirchenmusikerin Gerhild Beuchel folgenden Termin zum Kennenlernen und Üben der Lieder an:

Donnerstag, 27. Februar 2020 von 18.45 bis 19.45 Uhr
im großen Gemeindesaal der St. Johannisgemeinde, Leonhardstraße 40

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung unter Gerhild.Beuchel(at)lk-bs(~dot~)de

Der Weltgebetstag der Frauen ist die größte ökumenische Bewegung der Welt. Ihr Motto ist „Informiert beten – betend handeln“. Frauen in über 120 Ländern laden jedes Jahr am ersten Freitag im März zu den ökumenischen Weltgebetstagsgottesdiensten ein. Die Gottesdienstordnung ist jeweils von Frauen eines Landes verfasst worden.

In zahlreichen Gemeinden der Propstei Braunschweig finden am Weltgebetstag Gottesdienste statt. Die genauen Termine ersehen Sie auf unserer Internetseite unter Gottesdienste.

Info zum Weltgebetstag

Frauen aus Simbabwe haben den Weltgebetsag für 2020 vorbereitet. Die Frauen aus Simbabwe haben für den Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu einem Kranken. Die Frauen sagen: Diese Aufforderung
gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.
Die Autorinnen des Weltgebetstags 2020 wissen wovon sie schreiben, denn ihre Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und nur einige der Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben. Die Gründe für den Zusammenbruch der Wirtschaft sind jahrelange Korruption und Misswirtschaft und vom Internationalen Währungsfonds auferlegte aber verfehlte Reformen. Bodenschätze könnten Simbabwe reich machen, doch davon profitieren andere.
Die Frauen aus Simbabwe haben verstanden, dass Jesu Aufforderung allen gilt und nehmen jeden Tag ihre Matte und gehen. Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Engagement: Zum Beispiel in Simbabwe, wo Mädchen und Frauen den Umgang mit sozialen Medien einüben, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen.
Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft.
www.weltgebetstag.de

 

Verfasser: Gerhild Beuchel