Propstei Braunschweig
29.08.20

Segen to go

Neulich fragt mich eine Konfirmandin: Gibt es Segen eigentlich auch „to go“? Klar, sagte ich, hatten wir doch gerade neulich beim Gottesdienst-Parcours auf dem Aktivspielplatz. Wegen der Abstandsregeln hatten wir einen Weg aufgebaut, der in kleinen Gruppen nacheinander durchlaufen wurde – von Station zu Station - bis am Ende dann auch die Segensstation kam: Segen to go. Für 100 Leute, die wir gleichzeitig auf dem Platz nie hätten unterbringen können.
Noch während ich sprach, fiel mir ein, dass allerdings ja sowohl in der Zeitung als auch in der Gemeinde heftig diskutiert wurde, wie das denn ginge: Segen zum Mitnehmen. Ob dabei der englische Ausdruck „to go“, den alle sofort verstehen, der Werbewirksamkeit halber nötig ist, sei mal dahingestellt. Das ist sicher Geschmackssache. Viel wichtiger und vor allem interessanter ist die Frage: Gibt es das? Ist das theologisch erlaubt: Segen für unterwegs?
Diese Frage der Konfirmandin beantwortet sich, anders gestellt, eigentlich von selbst: Geht Segen denn anders, als zum Mitnehmen für unterwegs? Wäre das nicht eine traurige Vorstellung, wenn Gottes Segen dort, wo er gesprochen und erbeten wird, einfach stehen oder liegen bliebe? Festgewachsen in unseren vielen schönen Kirchen, die jeden Sonntag neu mit Segen erfüllt und dann nach dem Gottesdienst abgeschlossen werden. Der Segen eingesperrt.
Das ist nicht nur eine unglückliche, sondern für mich auch eine  geradezu gotteslästerliche Idee: Der Segen liegt nutzlos in den Kirchenbänken und wartet auf die nächste Öffnungszeit, wenn sich mal wieder ein paar unverdrossene Gläubige etwas davon abholen kommen. Wie gut, dass Gottes heilige Lebenskraft ein Segen ist, den ich in jeder Situation dabei habe und der in jedem Moment meines Lebens mit mir und dir unterwegs ist.
Auch wenn es marktschreierisch oder anbiedernd klingen mag: Segen ist immer to go: Zum Mitnehmen, für unterwegs. Gott sei Dank!

 

Verfasser: Pfarrerin Sabine Wittekopf, Ev.-luth. Kirchengemeinde Riddagshausen-Gliesmarode