Propstei Braunschweig
14.09.20

Gutes Spendenergebnis

Mehr als 600.000 Euro für "Brot für die Welt" im Braunschweiger Land

"Brot für die Welt" vermeldet gutes Spendenergebnis. Foto: Hermann Bredehorst/Brot für die Welt

Braunschweig. 604.897 Euro sind im vergangenen Jahr für "Brot für die Welt" im Bereich der Landeskirche Braunschweig gespendet worden. "Ich freue mich sehr über das hohe Spendenergebnis und danke im Namen unserer weltweiten Projektpartner für die Bereitschaft, mit anderen zu teilen", sagt Pfarrer Jürgen Lausch (Braunschweig), zuständiger Referent in der Landeskirche. Insgesamt hat das Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen 2019 mehr als 60 Millionen Euro durch Spenden und Kollekten eingenommen.

Hinzu kamen weitere kirchliche und staatliche Mittel, vor allem des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), so dass dem Hilfswerk insgesamt mehr als 312 Millionen Euro zur Verfügung standen. Ein Plus von 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit konnte "Brot für die Welt" im vergangenen Jahr mehr als 1600 Projekte in 85 Ländern realisieren. Der Schwerpunkt lag auf Ernährung und ländlicher Entwicklung. Aber auch der nachhaltige Umgang mit Ressourcen sowie der Klimaschutz spielten eine eine wichtige Rolle, so Lausch.

Verfasser: Michael Strauß