Propstei Braunschweig
07.09.20

Glück ist, wenn du Freunde hast

„Doppelte Freude geteilte Last,
Glück ist, wenn du Freunde hast.“
(Reinhard Mey)

Wie wahr!
Gerade in dieser schweren Zeit zeigt sich, wie wichtig unsere Freunde sind.
Sie sind das Salz in der Suppe und das Pflaster auf der Wunde. Manchmal reicht ein Telefongespräch, eine kurze Nachricht und ich bin gestärkt, schaffe auch diesen Tag, obwohl wieder alles so zäh ist.
Aber Reinhard Mey erinnert auch daran:  Freundschaft ist mehr als ein romantisches Gefühl. Freundschaft hält auch harte Proben und Belastungen aus. Er schildert in seinem Lied, wie er als junger Mann einem Freund drei Mark aus der Tasche klaut. Und der Freund? Der merkt es. Aber er sagt nichts:  
„Hast mich nicht beschämt, hast mich nicht beschimpft
Hast mich nur für mein Leben gegen Klauen geimpft.“
Zur Freundschaft gehören Vergeben und Verzeihen. Im Vater unser versprechen wir nur das: „Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.“  
Ja, ich lebe mit deinen Fehlern und Macken und du mit meinen. Wir können uns gewaltig streiten und gehörig auf die Nerven gehen. Du findest längst nicht alles gut, was ich denke und tue. Aber das ändert nichts daran: Wir bleiben Freunde.
Freundschaft ist immer auch trotzdem.
Und gerade darum ist sie so ein Juwel, so ein Schatz im Acker, so eine kostbare Perle. Für einen guten Freund gibst du dein letztes Hemd.
Und es gibt noch etwas, woran du einen guten Freund erkennst: Er freut sich mit dir, wenn du Erfolg hast. Er freut sich sogar, wenn du erfolgreicher bist als er. Er wird nie sagen: „Das hätte ich viel mehr verdient als du“ – selbst wenn es stimmt.
Ja, Reinhard Mey hat Recht:
Glück ist, wenn du Freunde hast.

 

 

 

Verfasser: Friedhelm Meiners, Pastor an St. Martini