Propstei Braunschweig
15.02.21

Propsteikollekte für Sonntag, den 21.02.

Diakonische Zeit

Die tägliche Arbeit in der häuslichen Pflege ist ebenso anspruchsvoll wie wertvoll. Mitarbeitende der Diakoniestationen pflegen Menschen in ihrem gewohnten häuslichen Umfeld, um ihre Eigenständigkeit zu erhalten und die Angehörigen zu entlasten.


Diese Leistungen sind aber leider sehr knapp über die öffentlichen Kassen refinanziert. Für zwischenmenschliche Zuwendung - über die notwendige Pflegeleistung hinaus - bleibt daher oft keine Zeit. Momente für ein Gespräch oder zum Zuhören, Zeit für Nächstenliebe, fehlen dem Pflegepersonal und in der Folge den ihnen anvertrauten Menschen.


Wir möchten mehr Zeit schenken: Diakonische Zeit, die es den Mitarbeitenden in den Diakoniestationen ermöglicht, über das rein pflegerische Handeln hinaus in Nächstenliebe zu wirken. Diesen so wichtigen Teil der häuslichen Pflege ermöglichen wir aus kirchlichen Mitteln.


Fürbitte

Barmherziger Gott, Du willst heil und Leben für diese Welt. An deinem Auftrag dürfen wir mitarbeiten.

Es gibt so viel Orte, an denen die Würde von Menschen nicht ausreichend gewahrt ist.

Deshalb bitten wir dich: gib uns offene Sinne für die Not der Menschen.

Hilf uns, dass wir angehen gegen menschenunwürdige Strukturen.

Lass uns dazu beitragen, dass Menschen in der Pflege die Zeit haben, die die Anvertrauten Patienten brauchen.

Verfasser: Katharina Heinemeier