Propstei Braunschweig
08.03.21

Außerordentliche Sitzung der Propsteisynode

Am Donnerstag, den 11. März tagt die Propsteisynode der Ev.-luth. Propstei Braunschweig per Videokonferenz

Im Vordergrund steht die Anhörung zum Rechtssetzungsvorhaben der Ev.-luth. Landeskirche mit dem Ziel, einen von den Propsteien Braunschweig, Helmstedt, Vorsfelde, Königslutter und Goslar gemeinsam getragenen Ev.-luth. Propsteiverband Braunschweiger Land zu bilden.

Weitere Tagesordnungspunkte haben Berichtscharakter und beinhalten zum Beispiel die Präsentation der ersten Ergebnisse der Online-Erhebung der Propstei zum Thema Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit.
Passend zu diesem Thema wird Direktor Rüdiger Becker das Markenkonzept und die Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmensgruppe Evangelische Stiftung Neuerkerode (esn) vorstellen.

 

Verfasser: Nicole Klabunde