Propstei Braunschweig
13.03.21

Spontan-Orchester unter freiem Himmel geplant

Kantor Jan Kukureit bereichert musikalisches Angebot in den Kitas von St. Magni und St. Andreas

An der Orgel in St. Magni: der neue Kantor für den Primarbereich Jan Kukureit.

Singen macht Spaß und Kinder lieben Lieder, doch in vielen Familien wird heute nicht mehr gesungen. Kantor Jan Kukureit möchte das ändern. Der studierte Kirchenmusiker ist seit Anfang des Jahres als Kantor für den Primarbereich in den Kitas von St. Andreas und St. Magni tätig und will dort die Begeisterung für die Musik wecken, fürs Singen und Musizieren. „Ich will aber nicht nur die Kinder erreichen, sondern die ganze Familie und auch die Erzieherinnen“, sagt Kukureit. „Der Stil ist dabei nachrangig, das Dargebotene soll möglichst bunt sein und ich will eine große Bandbreite aufzeigen.“


Doch die Pandemie macht dem Kantor den Einstieg nicht gerade leicht. Notbetreuung und Corona-Auflagen haben den so wichtigen persönlichen Kontakt zu den Mädchen und Jungen verhindert und Kukureit hat seine Aktivitäten erstmal ins Internet verlegt. Auf der Homepage der Magnikirche www.magni-kirche.de findet sich sein Podcast „Musik mit Kantor Jan“. Bis Ostern präsentiert er dort wöchentlich ein Passions-, Oster- und Frühlingslied, etwa „Singt ein Vogel“ und „Mein Gott, das muss anders werden“. Kukureit stellt das Lied kurz vor und singt es mit klarer Stimme, das erleichtert auch ungeübten Eltern zu Hause den Einstieg. Den Kehrvers können schon die Allerkleinsten mitsummen und -trällern. Und manche Melodie wird später sicher in einem Familiengottesdienst zu hören sein.


Kukureit hat nach einem Studium der Kirchenmusik in Görlitz und Bremen und einem Master in Kulturmanagement mit Chören und Musikgruppen in allen Altersgruppen zusammengearbeitet. Er spielt Posaune und Orgel und betreibt im Heidedorf Suderburg eine eigene Musikschule sowie eine Kleinkunst-Bühne.     
Bei seiner neuen Aufgabe ist er durchaus experimentierfreudig. So plant die Magni-Gemeinde ein sommerliches Mitsing-Projekt unter freiem Himmel. Für die Begleitung stellt Jan Kukureit ein Spontan-Orchester zusammen. Von Sopran-Blockflöte bis Tuba, von Bratsche bis Pauke ist jeder willkommen, der das Projekt unterstützen möchte.


Kukureit will die Noten von Sommerliedern, von Chorälen, Lob- und Dankesliedern für die verschiedenen Instrumente arrangieren und den Instrumentalisten per Mail zusenden. Auf dem Magnikirchplatz werden die Kompositionen nach den Proben zu Gehör gebracht werden. „Bei einer freien Gestaltung entwickelt sich eine eigene Dynamik, da kann viel draus werden“, freut sich der Kantor auf das Vorhaben, das auch für Interessierte aus anderen Gemeinden offen ist.
Musik hat schließlich viele positive Effekte und ist nicht nur für die Entwicklung kleiner Kinder ganz wichtig. Jan Kukureit: „„Musizieren bringt Gefühl und Verstand wunderbar zusammen. Und es fordert die volle Konzentration, so dass Sorgen zurücktreten.“

Info:
„Wort und Musik“ heißt es am Ostermontag, 5. April, um 11 Uhr in der Magnikirche, mit dabei sind Kantor Jan Kukureit, der Klarinettist Gary Rushton und Magni-Pastor Henning Böger.
Informationen über das sommerliche Spontan-Orchester gibt es von April an auf der Seite www.magni-kirche.de. Wer vorher Kontakt mit Kantor Kukureit aufnehmen möchte, erreicht ihn am besten per Mail jan.kukureit(at)lk-bs(~dot~)de.

Verfasser: Rosemarie Garbe