Propstei Braunschweig
02.06.21

Propsteisynode hat am 31. Mai getagt

Pfarrer Peter Kapp wurde erneut zum stellvertretenden Propst gewählt

Propst Lars Dedekind spricht auf der Propsteisynode

Am 31. Mai hat die Propsteisynode der Ev.-luth. Propstei Braunschweig in der St. Johanniskirche getagt.

Auf der Tagesordnung stand die Wahl der stellvertretenden Pröpstin/des stellvertretenden Propstes.

Wiedergewählt wurde der bisherige stellvertretende Propst Pfarrer Peter Kapp. Seine neue Amtsperiode beginnt im Oktober.

Der stellvertretende Propst Pfarrer Peter Kapp wurde zusammen mit Frau Heike Grote und Herrn Georg Renz ebenfalls in den Vorstand des neu zu bildenden Propsteiverbands Braunschweiger Land gewählt.

 

Außerdem hat Landesbischof Dr. Christoph Meyns einen Impulsvortrag zum Thema

„Zukunftsprozess – Lebendige Kirche 2030“ gehalten.

Angesichts rückläufiger Kirchenmitgliederzahlen, des demografischen Wandels und sinkender Einnahmen hat die braunschweigische Landeskirche einen Zukunftsprozess gestartet, an dem alle interessierten Bürgerinnen und Bürger teilnehmen können. Weitere Informationen dazu finden sich unter www.landeskirche-braunschweig.de.

Auch die Ausschüsse der Propsteisynode werden sich weiter mit diesem Thema beschäftigen.

 

Verfasser: Nicole Klabunde