Propstei Braunschweig
19.07.21

13 neue Prädikantinnen und Prädikanten

Einführung im Braunschweiger Dom

Das sind die neuen Prädikantinnen und Prädikanten.

Im Braunschweiger Dom wurden während eines Gottesdienstes 13 Prädikantinnen und Prädikanten von Landesbischof Dr. Christoph Meyns und Studienleiterin Johanna Klee in ihr Amt eingeführt. In einer einjährigen Ausbildung haben sie in zehn Kurswochenenden im Theologischen Zentrum die Befähigung erhalten, Gottesdienste zu feiern, Predigten zu halten und Abendmahl einzusetzen. Schwerpunkte in diesem Jahr waren vor allem das Erstellen eigener Predigten und die Praxis des Abendmahls. Die Prädikantinnen und Prädikanten ergänzen nun die Gemeinden der Landeskirche mit ihren Gottesdiensten. Mittlerweile wird ein Fünftel aller Gottesdienste hierzulande durch Ehrenamtliche geleitet.

Die Prädikantinnen und Prädikanten bringen als Ehrenamtliche ihre vielfältigen Gaben und Berufserfahrungen ein - sei aus der Pädagogik, der Wirtschaft oder der Naturwissenschaft. Sie kommen aus unterschiedlichen Gemeinden der gesamten Landeskirche Braunschweig. Ihre Beauftragung ist zunächst auf sechs Jahre begrenzt, kann aber durch regelmäßige Fortbildungen und die gottesdienstliche Praxis verlängert werden.

In das Amt eingeführt wurden:

Björn Bamberg (Wolfenbüttel), Christian Brinkmann (Wolfenbüttel), Wiebke Deutsch (Vorsfelde), Carsten Große (Gandersheim-Seesen), Sabine Heilmann (Wolfenbüttel), Wilke Horn (Braunschweig), Alexandra Jahn (Schöppenstedt), Stephanie Martin (Braunschweig), Louise Reichert (Bad Harzburg), Susanne Schulz-Klingner (Braunschweig), Steffen Wahnschaff (Wolfenbüttel), Verena Wahnschaff (Wolfenbüttel), Laura Zikeli (Salzgitter-Bad)

Verfasser: Michael Strauß