Propstei Braunschweig
20.09.21

Interkulturelle Woche

Eröffnungsgottesdienst mit Landesbischof Meyns im Dom

Die Interkulturelle Woche wird am 26. September im Braunschweiger Dom eröffnet. Foto: Agentur Hübner

Braunschweig. Mit einem Gottesdienst im Braunschweiger Dom am Sonntag, 26. September, um 10 Uhr beginnt die bundesweite Interkulturelle Woche unter dem Motto #offengeht in Niedersachsen. Gastgeberin ist in diesem Jahr die Landeskirche Braunschweig.
 
Da aufgrund der Corona-Pandemie die Plätze im Braunschweiger Dom begrenzt sind, gibt es einen Livestream, um den Eröffnungsgottesdienst online zu verfolgen. Dieser ist im Internet aufrufbar.

Dompredigerin Cornelia Götz wird den Gottesdienst eröffnen. Nach einem Gebet und einer Eingangsliturgie des Braunschweiger Propstes Lars Dedekind folgt eine tänzerische Darbietung von Nao Tokuhashi. Die Tänzerin zeigt Auszüge des Tanzparcours „Die Zeit ist reif“ und des Stückes „Heimatabend“. Beides sind Werke von Gregor Zöllig, Künstlerischer Leiter und Chefchoreograf des Tanztheaters am Staatstheater Braunschweig.
Im Anschluss hält Landesbischof Dr. Christoph Meyns eine Predigt. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Vokalensemble am Braunschweiger Dom unter der Leitung von Kantorin Elke Lindemann.

Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Seit 1975 wird sie von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantenorganisationen, Religionsgemeinschaften und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen.

Zum Livestream

Verfasser: Pressestelle