Propstei Braunschweig
17.04.19

Gedenkgottesdienst für die Unfallopfer unter den Motorradfahrern/innen

27. April 2019 um 15.30 Uhr im Braunschweiger Dom

Am Samstag, 27. April, findet in Salzgitter-Lebenstedt wieder der Verkehrssicherheitstag und die Gedenkfahrt  für die Unfallopfer unter den Motorradfahrerinnen und Motoradfahrern der Saison 2018 statt. Die Stadt Salzgitter und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Motorradfahrer (acm) erwarten rund 3000 Biker, die in einem als Demonstration gegen den Unfalltod und für Partnerschaft im Straßenverkehr angemeldeten Konvoi gegen 14.15 h von Salzgitter zum Gottesdienst in den Braunschweiger Dom um 15.30 h fahren.
Die Motorräder, Motorroller und Trikes werden auf dem Burgplatz abgestellt.
Mit dabei sind u. a. auch Landesbischof Dr. Christoph Meyns und der Oberbürgermeister von Salzgitter, Frank Klingebiel, der Schirmherr der Veranstaltung ist.
 
Die Veranstaltung steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Versuch´s mal mit Gemütlichkeit". Vor dem Rathaus in Salzgitter-Lebenstedt wird es vor der Demonstrationsfahrt und nach dem Gedenkgottesdienst in Braunschweig wieder ein umfangreiches Kulturangebot geben.
Mit 16 Verkehrstoten im vergangenen Jahr haben die Biker unserer Region wieder viele Opfer zu beklagen. Dennoch bleibt jeder einzelne davon einer zu viel. Gedenkfahrt und -gottesdienst machen immer wieder darauf aufmerksam und rufen mit der dort abgelegten Selbstverpflichtung zum verantwortungsvollem Verhalten im Umgang miteinander auch im Straßenverkehr auf.

Pfarrer Ulf Below hält in diesem Jahr im Dom die Predigt.



Verfasser: Pfarrer Ulf Below