Propstei Braunschweig
04.10.17

Anmeldefrist verlängert

Letzte Aufführung des Luther-Oratoriums findet in Braunschweig statt

Mitsingen erwünscht: Pop-Oratorium "Luther". Foto: Stiftung Creative Kirche

Braunschweig. Wer beim Pop-Oratorium „Luther“ am 3. Februar 2018 in der Volkswagen Halle Braunschweig mitsingen möchte, hat dazu noch die Möglichkeit. Die Anmeldefrist für Mitwirkende ist auf Sonntag, 19. November, verlängert worden. Dann gibt es eine Intensivprobe extra für Spätbucher in der St. Magni-Kirche in Braunschweig (13 bis 19 Uhr). Bereits ein Tag vorher, am 18. November (ebenfalls 13 bis 19 Uhr in der St. Magni-Kirche) ist eine Intensivprobe für alle bisher Angemeldeten vorgesehen.
Geplant ist ein Projekt-Chor mit 1500 Sängerinnen und Sängern. Er ist offen für jeden, der gerne singt. Chorerfahrung ist nicht Voraussetzung. Anmeldungen sind möglich im Internet oder per Telefon 02302-2822222.
Die Aufführung des Pop-Oratoriums ist Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten der Landeskirche Braunschweig anlässlich ihres 450-jährigen Bestehens im Jahr 2018. Karten sind im Internet erhältlich oder telefonisch unter 02302-2822222.
Die Aufführung in Braunschweig ist die letzte Aufführung mit Mega-Chor, Band, Orchester und den bekannten Musical-Stars nach dem eigentlichen Tourfinale in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin. Das Finale am 29. Oktober wird vom ZDF aufgezeichnet und am Reformationstag, 31. Oktober, um 22:15 Uhr gesendet. Für diese Veranstaltung haben sich mehr als 4000 Sängerinnen und Sänger angemeldet.

Verfasser:Michael Strauss