Propstei Braunschweig
10.01.19

Posaunenchor startet im Januar Anfängerkurs

Info-Abend am Mittwoch, 16. Januar

Es ist wieder soweit: Der Posaunenchor der St.-Markus-Gemeinde beginnt einen neuen Anfängerkurs.
Dafür werden noch Erwachsene und Kinder ab neun Jahren gesucht, die gerne Trompete oder Posaune lernen wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auch ein eigenes Instrument ist vorerst nicht notwendig, denn es besteht die Möglichkeit, sich für das erste Jahr ein Instrument zu mieten. Die Kosten dafür betragen monatlich 5 Euro.
Außer für die Anschaffung einer Bläserschule (etwa 15 Euro) entstehen keine weiteren Kosten.
Alle Interessierten sind zu einem unverbindlichen Informationsabend am 16. Januar ganz herzlich eingeladen. Hier will der Posaunenchor sich und seine Arbeit ausführlich vorstellen. Auch bietet sich hier die beste Gelegenheit, alle Fragen zu beantworten.
Der Kurs findet immer mittwochs um 18 Uhr statt und dauert etwa 45 Minuten. Das Ziel ist es, die neuen Bläserinnen und Bläser in etwa zwei Jahren so weit zu bringen, dass sie problemlos im Posaunenchor mitspielen können.

Aus den guten Erfahrungen des letzten Angebotes heraus wird dieser Kurs wieder von den Posaunenchören der St.-Markus- und der Martin-Chemnitz-Kirchengemeinde gemeinsam angeboten. Die Proben finden dementsprechend im monatlichen Wechsel in beiden Gemeindehäusern statt.
Weitere Informationen rund um die beiden Gemeinden und Posaunenchöre finden Sie im Internet:
www.markus-bs.de und www.martin-chemnitz-bs.de.
Der Infoabend findet am 16.01.2019 im Gemeindezentrum der St. Markusgemeinde, Heidehöhe 28, statt und beginnt um 18.00 Uhr.


Verfasser: Pfarrer Hans-Jürgen Kopkow