Propstei Braunschweig
08.02.19

„Schukis“ aus der „Schunterarche“ besuchen verschiedene Kirchen

Fazit der Kinder: Alle Kirchen sind gut, auch die von den anderen.

Alle „Schukis“, das sind die Kinder im letzten Kindergartenjahr vor der Schule, kennen Kirchen: - „Da geht man hin.“ „Da kann man sitzen.“ „Da arbeitet der Pastor.“ „Ich war auch schon da und mit der Schukigruppe haben wir auch eine besucht.“ „In Wenden ist auch eine.“ „In der Kirche in der Stadt haben die sogar was gespielt und gesungen wurde auch noch.“ „Nicht alle Menschen gehen in so eine Kirche.“ „Stimmt die von uns sieht anders aus.“ „Wie anders, sind das keine Häuser?“ „Doch aber komische.“ „Kenn ich nicht.“ „Was macht man da?“ „Weiß ich auch nicht.“
So ungefähr verlief der Anfang einer Besprechung unserer Schukigruppe vor und nach dem Besuch
der St. Petrikirche am Weltkindertag. In der Schukigruppe ist in diesem Jahr ein muslimisches Kind. Die Kinder waren neugierig geworden und beschlossen gemeinsam sich auch eine Moschee anzuschauen. Ebenfalls sollte zum Vergleich noch unsere Kirche in Wenden besucht werden.
Im Oktober machte sich die Schukigruppe auf den Weg zur Moschee. Nach einem herzlichen Empfang gab es in dem dazugehörigen Kindergarten erstmal die Möglichkeit zu frühstücken.
Danach ging es in die Moschee. Die Kinder staunten nicht schlecht, da sie vor dem Betreten ihre Schuhe ausziehen mussten. Die Größe des Raumes (ohne Sitzbänke oder Stühle) sowie der Teppichboden begeisterte alle. Es wurde jeder Gegenstand im Raum betrachtet und mit Freude ausprobiert. Im Sitzkreis konnten viele Fragen beantwortet werden, der Hut des Vorbeters durfte ebenfalls begutachtet und mit viel Spaß aufgesetzt werden. Zum Abschluss konnte jedes Kind sich noch eine eigene Gebetskette basteln. Zufrieden und voller neuer Eindrücke machten sich die „Schukis“ auf den Heimweg.
Der Besuch unserer Kirche in Wenden brachte dann doch die Erkenntnis auf die Frage: „Welche Unterschiede gibt es denn zwischen einer Moschee und einer Kirche?“ Nach kurzer Überlegung waren sich alle Kinder einig: „Die in der Moschee haben das da echt gut. Die haben da Teppich und man darf auf dem Boden sitzen.“ „Aber eine Orgel ist auch gut.“ „Die Treppe nach oben ist toll“ (Gemeint war die Treppe zur Kanzel in der Wendener Kirche.) „Und wir haben Glocken.“
Fazit der Kinder: Alle Kirchen sind gut, auch die von den anderen.





















































„Schukis“ aus der „Schunterarche“ besuchen verschiedene Kirchen

Alle „Schukis“, das sind die Kinder im letzten Kindergartenjahr vor der Schule, kennen Kirchen: - „Da geht man hin.“ „Da kann man sitzen.“ „Da arbeitet der Pastor.“ „Ich war auch schon da und mit der Schukigruppe haben wir auch eine besucht.“ „In Wenden ist auch eine.“ „In der Kirche in der Stadt haben die sogar was gespielt und gesungen wurde auch noch.“ „Nicht alle Menschen gehen in so eine Kirche.“ „Stimmt die von uns sieht anders aus.“ „Wie anders, sind das keine Häuser?“ „Doch aber komische.“ „Kenn ich nicht.“ „Was macht man da?“ „Weiß ich auch nicht.“
So ungefähr verlief der Anfang einer Besprechung unserer Schukigruppe vor und nach dem Besuch
der St. Petrikirche am Weltkindertag. In der Schukigruppe ist in diesem Jahr ein muslimisches Kind. Die Kinder waren neugierig geworden und beschlossen gemeinsam sich auch eine Moschee anzuschauen. Ebenfalls sollte zum Vergleich noch unsere Kirche in Wenden besucht werden.
Im Oktober machte sich die Schukigruppe auf den Weg zur Moschee. Nach einem herzlichen Empfang gab es in dem dazugehörigen Kindergarten erstmal die Möglichkeit zu frühstücken.
Danach ging es in die Moschee. Die Kinder staunten nicht schlecht, da sie vor dem Betreten ihre Schuhe ausziehen mussten. Die Größe des Raumes (ohne Sitzbänke oder Stühle) sowie der Teppichboden begeisterte alle. Es wurde jeder Gegenstand im Raum betrachtet und mit Freude ausprobiert. Im Sitzkreis konnten viele Fragen beantwortet werden, der Hut des Vorbeters durfte ebenfalls begutachtet und mit viel Spaß aufgesetzt werden. Zum Abschluss konnte jedes Kind sich noch eine eigene Gebetskette basteln. Zufrieden und voller neuer Eindrücke machten sich die „Schukis“ auf den Heimweg.
Der Besuch unserer Kirche in Wenden brachte dann doch die Erkenntnis auf die Frage: „Welche Unterschiede gibt es denn zwischen einer Moschee und einer Kirche?“ Nach kurzer Überlegung waren sich alle Kinder einig: „Die in der Moschee haben das da echt gut. Die haben da Teppich und man darf auf dem Boden sitzen.“ „Aber eine Orgel ist auch gut.“ „Die Treppe nach oben ist toll“ (Gemeint war die Treppe zur Kanzel in der Wendener Kirche.) „Und wir haben Glocken.“
Fazit der Kinder: Alle Kirchen sind gut, auch die von den anderen.

Verfasser: Angelika Kahrens





































Verfasser: Angelika Kahrens