Propstei Braunschweig
06.02.19

Neulich im Östlichen

Nachlese zum ZDF-Fernsehgottesdienst am 27. Januar 2019

Da war etwas los! Große Wagen mit dem ZDF-Logo stehen ein Wochenende lang vor der Matthäuskirche. Passanten bleiben stehen, staunen und fotografieren. Manche kommen in die Kirche und fragen nach: Was macht ihr da? Was filmt ihr?
Am 27. Januar 2019 kam das ZDF zu uns in die Matthäuskirche: für den ZDF-Fernsehgottesdienst. Am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus wurde in der Matthäuskirche Gottesdienst gefeiert. Ein wichtiges Thema, angesichts des Wiederauflebens rechter Positionen in unserer gegenwärtigen Gesellschaft! Nach neun Monaten intensiver Vorbereitung fand am Sonntagmorgen der Gottesdienst statt. 45 Minuten Sendezeit mit Drehbuch, Kameras und einem großen Produktionsteam.
Zeitweise waren am Wochenende 40-50 Menschen in der Kirche, um die Live-Sendung vorzubereiten. 30 Ehrenamtliche haben sich engagiert. Sie haben im Gottesdienst mitgewirkt, die Technik aufgebaut, das Essen für die Helfenden angerichtet – oder am Telefon Anrufe entgegen genommen. Die Stimmung war trotz der Anspannung, die so ein Fernsehgottesdienst mit sich bringt, fast immer gut. Das lag auch am Team des ZDF, das mit viel Ruhe und Gelassenheit alles vorbereitet und angeleitet hat. Mein großer Dank gilt deswegen hier noch einmal allen Ehrenamtlichen, den Unterstützer*innen und dem Team des ZDF!
Wer den Gottesdienst verpasst hat, kann ihn in der ZDF-Mediathek nachschauen.
Das Textbuch gibt es auf der Website www.rundfunk.evangelisch.de.

Verfasser: Pfarrerin Johanna Klee