Propstei Braunschweig
16.10.19

Einladung zur Grundausbildung

in der Notfallseelsorge

Was ist die Aufgabe der Notfallseelsorge?
Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger werden vom Rettungsdienst, der Feuerwehr, der Polizei oder einer anderen Hilfsorganisation angefordert, um Personen zu begleiten und zu betreuen. In der Regel handelt es sich dabei um Betroffene von Unfällen oder Unglücken, deren Angehörige, Hinterbliebene, Vermissende oder Zeugen. Aber auch vermeintliche Verursacher (z.B. von Unfällen) können Begleitung in Anspruch nehmen.
Notfallseelsorge ist ein Angebot. Es gilt allen Menschen, unabhängig davon, ob sie glauben und an was sie glauben. Der Beistand durch die Notfallseelsorge kann natürlich auch abgelehnt werden. Die Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger leisten ihre 200 Einsätze pro Jahr im Vertrauen auf die Begleitung Gottes.

Alle weiteren Infos über das Ausbildungsprogramm und das Anmeldeformular finden Sie hier

Verfasser: Pfarrer Olaf Engelbrecht