Propstei Braunschweig
11.11.19

Landesbischof Dr. Meyns am Volkstrauertag in der Kreuzkirche

Namenserweiterung: Pfarrscheune – Paul Schmieder-Haus

Gemeinsam mit der Wicherngemeinde laden die Kirchenvorstände der Kreuzkirche zu einem besonderen Anlass ein. Ein Gottesdienst am Volkstrauertag, 17. November, 15 Uhr gestalten die Pfarrer und Kirchenvorstände von der Kreuzkirche und der Wicherngemeinde gemeinsam. Die Predigt hält Landesbischof Dr. Meyns. Der Kinderchor, die Kreuzspatzen, haben für diesen Gottesdienst extra Friedenslieder eingeübt.
Zur Gedenkfeier am Mahnmal wird Pfarrer Anton sprechen. Der Posaunenchor der Wicherngemeinde gibt dieser Feier einen besonderen Rahmen. Im Anschluss wird die Namenserweiterung der Pfarrscheue vom Landesbischof Dr. Meyns vorgenommen.

Hintergrund:
Paul Schmieder war im Dritten Reich zehn Jahre (1925 – 1935) Gemeindepfarrer in der Kreuzgemeinde. Er war einer der wenigen Widerstandskämpfer im Braunschweiger Land, die in dieser Zeit einen aufrechten Gang gewagt haben. Paul Schmieder war ein entschiedener Gegner des Nationalsozialismus. Er ist für uns somit ein großes Vorbild im Umgang mit heutiger menschenverachtender Ideologie.
Im Anschluss sind alle Gäste, Vertreter aus Politik, Vereinen und Verbänden zu einem Empfang in die Pfarrscheune – „Paul Schmieder-Haus“ eingeladen.
 

 

Verfasser: Pfarrer Anton Anton