Propstei Braunschweig
02.01.20

Magni-Winterkirchenzeit startet

Im Januar und Februar besondere Angebote

Mit dem neuen Jahr beginnt in der Braunschweiger Magni-Gemeinde die Winterkirchenzeit: Neun Sonntage lang bleibt das große Kirchenschiff von St. Magni weitgehend ungeheizt, was Umwelt und Kirchenkasse gleichermaßen schonen soll. Die Gottesdienste finden dann „nahe beieinander“ in der separat beheizten Sakristei, auf Pilgerpfaden in der winterkalten Kirche oder an besonderen Orten statt, z. B. beim traditionellen Erkundungsgang mit Wort und Musik durch die Sammlung des Städtischen Museums am Löwenwall am Sonntag, 02. Februar, um 10:30 Uhr. Zum Start der Magni-Winterkirche gestaltet Magni-Pastor Henning Böger am Sonntag, 05. Januar, um 10 Uhr passend zum Epiphaniasfest einen Gottesdienst mit „Geschichten von Königen und Sternen“, musikalisch unterstützt von Michael Kirchner und Alexander Falkowski am Akkordeon. Keine Winterpause machen die besonderen Abendgottesdienstreihen der Magni-Gemeinde.  Die nächsten Termine sind jeweils um 17 Uhr für „Magni musikalisch“ am Sonntag, 19. Januar,  mit Musik von Niklas Wohlt am Jazz-Piano und Texten zum neuen Jahr sowie für „Magni punkt 5“ am Sonntag, 16. Februar.
Weitere Informationen und alle Termine zur Magni-Winterkirche gibt es auf www.magni-kirche.de.

 

 

Verfasser: Pfarrer Henning Böger