Propstei Braunschweig
12.08.19

„Die drei größten Klimasünden.“

Im Internet findet man eine Rangliste: „Die drei größten Klimasünden.“
Auf Platz drei steht „Ein eigenes Auto haben.“
Klar, wenn ich viel mit dem Auto unterwegs bin, ist das schlecht für das Klima.
Die zweitgrößte Sünde ist „Gelegentlich fliegen.“
Stimmt. Wir wissen, was gedankenloses Fliegen anrichtet.
Aber die größte Sünde auf dieser Liste ist: „Ein Kind in die Welt setzen.“
Da hört es auf! Wenn das Ziel sein soll, die Menschen von der Erde verschwinden zu lassen, müssen wir uns wehren.
Ja, wir müssen unseren Lebensstil ändern. Dringend. Wir wissen das. Aber das darf niemals bedeuten, dass wir der nächsten Generation das Lebensrecht verweigern. Oder trauen wir ihnen nicht zu, anders zu leben als wir? Sie stehen gerade auf, demonstrieren jeden Freitag gegen unsere Art, die Ressourcen der Welt zu verschwenden. Sie suchen nach einem neuen Lebensstil. Wir sollten sie und uns daran erinnern: Viele Generationen vor uns haben gezeigt, dass das geht.
Meine Großmutter hatte ihr Leben lang einen schlichten, runden Esstisch. Wir Enkelkinder haben ihn geliebt. An diesem Tisch hat sie stundenlang mit uns Karten gespielt. Meine Großmutter war sparsam. Sie hat kaum etwas weggeworfen. Heute würde man sagen, sie hat nachhaltig gelebt. Ihr Tisch steht jetzt in Berlin. Meine Enkeltochter spielt daran.
Denen, die der Menschheit nichts mehr zutrauen, sei gesagt: Die Wissenschaft ist für den Menschen da und nicht der Mensch für die Wissenschaft.
Die Hoffnung auf eine bessere Welt ist immer die Hoffnung in eine neue Generation. Die jungen Menschen zeigen uns gerade, dass sie anders leben wollen. Ich bin überzeugt, sie können das auch. Gott segne sie auf ihrem Weg.

 

 

Verfasser: Friedhelm Meiners, Pfarrer an St. Martini


Diese Pfarrer/innen schreiben in der Samstag-Ausgabe der Braunschweiger Zeitung das "Wort zum Sonntag"

Pfarrer Jens Paret, St. Johannes Hondelage, Johannesweg 4
Pfarrer Henning Böger, St. Magni, Hinter der Magnikirche 7, 38100 Braunschweig
Pfarrerin Johanna Klee, St. Pauli-Matthäus, Jasperallee 14, 38102 Braunschweig
Pfarrerin Maria Schulze, Klinikum Holwedestraße und Herzzentrum Kinikum Salzdahlumer Straße
Pfarrer Friedhelm Meiners, St. Martini, Eiermarkt 3, Braunschweig
Pfarrer Werner Busch, St. Katharinen, Hagenmarkt, Braunschweig
Amtierender Propst Peter Kapp, Pfarrer an St. Andreas