Propstei Braunschweig

Urnenreihengrabstätten

Urnenreihengrabstätten in Abt. 68 B (Haas 2018)
Urnenreihengrabstätten in Abt. 62 (Haas 2016)
Urnenreihengrabstätten in Abt. 81 (Haas 2016)

Belegung

In Urnenreihengrabstätten wird eine Urne je Grabstelle beigesetzt. Die Ruhefrist beträgt einheitlich für jede Urne 20 Jahre.

Wahl der Lage einer Grabstätte

Die Angehörigen können innerhalb der Urnenreihengrabfelder keine der Lage nach bestimmte Grabstelle auswählen.

Nutzungsrechte

Die Nutzungsrechte werden mit Zahlung der Graberwerbsgebühren für 20 Jahre verliehen. Die Rechte an Urnenreihengrabstätten enden nach Ablauf von 20 Jahren, gerechnet vom Zeitpunkt der Beisetzung an.
Eine Verlängerung der Nutzungsrechte nach Ablauf der Ruhefrist ist nicht möglich.

Vorerwerb zu Lebzeiten

Eine Urnenreihengrabstätte wird erst im Todesfall durch die Friedhofsverwaltung angewiesen.

Aufstellung von Grabmalen

Eine Kissenstein aus Kalkstein (Format 50 cm Breite, 25 cm Höhe) und die Inschrift sind in den Graberwerbsgebühren enthalten. Der Kissenstein wird von der Friedhofsverwaltung nach der Urnenbeisetzung beauftragt.
Die Inschrift für den Verstorbenen besteht aus Ruf- und Familienname sowie Geburts- und Sterbejahr.

Kalkstein ist ein Sedimentgestein und enthält natürlicherweise Einschlüsse. Es ist offenporig und verwittert daher unter den herrschenden Witterungsverhältnissen mehr oder weniger rasch bzw. setzt Flechten und Moose an. Diese Patina ist gestalterisch gewollt und kein Grund für Beanstandungen.

Sofern Angehörige aus gestalterischen Gründen einen individuellen Kissenstein (Format 50 cm Breite, 25 cm Höhe) in abweichendem Material bevorzugen, müssen sie dies bei der Festlegung der Grabart angeben. Dann wird der Kissenstein im Rahmen einer gebührenpflichtigen Ausnahme durch einen Steinmetz beantragt. Die Kosten des individuellen Kissensteins gehen zu Lasten der Angehörigen.

Hinweise zur Grabpflege

Die Dauergrünpflege der Urnenreihengrabstätten ist in den Graberwerbsgebühren enthalten; sie wird von der Friedhofsverwaltung für die Dauer der Nutzung ausgeführt.
Die Angehörigen sind nicht zur Grabpflege verpflichtet. Kleine Gestecke auf Namensplatten oder Blumen in Steckvasen werden toleriert. Die Anlage von Grabbeeten sowie das Aufstellen von Pflanzschalen sind bei Urnenreihengrabstätten nicht gestattet; sie werden von der Friedhofsverwaltung ohne vorherige Rückmeldung entfernt.

Bestattungsgebühren

Erwerb einer Urnenreihengrabstätte mit Kissenstein     1.460,00 €
Fertigung der Urnengruft inklusive Beisetzung               100,00 €
Verwaltungsgebühren                                                   29,00 €