Propstei Braunschweig

Urnenbaumgrabstätten

Beispiel für Urnenbaumgrabstätte (Schumann 2020)

Belegung    

Urnenbaumgrabstätten sind einem bestimmten Baum zugeordnete Urnenwahlgrabstätten. Diese Grabform wird auf dem Haupt- und Magnifriedhof angeboten. Einem Baum ist jeweils eine Urnenbaumgrabstätte zugeordnet. Je Urnenbaumgrabstelle sind zwei Urnenbeisetzungen vorgesehen. Die Beistellung von weiteren Urnen kann unter den Voraussetzungen der §§ 27 und 29 der Friedhofsordnung gegen Gebühr zugelassen werden. Im Übrigen gelten die Regelungen für Urnenwahlgrabstätten gemäß § 20 der Friedhofsordnung.

Wahl der Lage einer Grabstätte

Die Auswahl erfolgt gemeinsam mit einer/m Mitarbeitenden/m der Friedhofsverwaltung.

Nutzungsrechte

Urnenbaumgrabstätten werden im Kronenbereich eines bestimmten Baumes mit einer Nutzungsdauer von 50 Jahren vergeben. Müssen Bäume aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden oder werden Bäume durch Witterungseinflüsse irreversibel zerstört, sorgt die Friedhofsverwaltung für eine Ersatzpflanzung mit geeigneten Bäumen.

Vorerwerb zu Lebzeiten

Ein Vorerwerb zu Lebzeiten ist möglich. Das Nutzungsrecht beginnt mit Zahlung der Graberwerbsgebühren.

Hinweise zur Grabpflege

Urnenbaumgrabstätten sind eine naturnahe Form der Bestattung. Es besteht keine Pflegeverpflichtung für die Angehörigen. Für Sargschmuck, Gestecke, Kränze und Grabschmuck sind gekennzeichnete Blumenablageflächen eingerichtet. Auf dem Hauptfriedhof befindet sich diese in Abteilung 11 gegenüber dem Eingang zum Kolumbarium; auf dem Magnifriedhof ist sie an der Natursteinmauer im zentralen Bereich des Magnifriedhofs verortet. Grabschmuck und Blumen auf Urnenbaumgrabstätten sind nicht gestattet und werden von der Friedhofsverwaltung entschädigungslos entsorgt.


Aufstellung von Grabmalen

Urnenbaumgrabstätten können mit einem bodenbündig eingelassenen Kissenstein im Format von 40 x 50 cm versehen werden. Die Inschrift auf dem Kissenstein ist vertieft auszuführen, so dass das Rasenmähen nicht behindert wird.

Bestattungsgebühren

Erwerb einer Urnenbaumgrabstätte für zwei Urnen                   4.900,00 €
Fertigung der Urnengruft inklusive Beisetzung                             100,00 €
Verwaltungsgebühren                                                                 32,90 €