Propstei Braunschweig

Hauptkapelle

Die Hauptkapelle verfügt über insgesamt 274 Sitzplätze; davon 112 im Hauptschiff, 35 und 39 in den Seitenflügeln sowie 88 Sitzplätze auf der Empore.

Westflügel

Der Westflügel verfügt über 100 Sitzplätze.

Die Orgeln in der Hauptkapelle und im Westflügel

Der Hauptfriedhof in Braunschweig besitzt heute 2 Pfeifenorgeln. Die größere in der Hauptkapelle auf der westlichen Empore wurde durch den Braunschweiger Orgelbauer Friedrich Weißenborn 1961-62 errichtet und löste ein romantisches Instrument, über das sonst keine Nachrichten vorliegen, ab.
Die Weißenborn-Orgel hatte 15 Register auf 2 Manualen und Pedal, 3 Normalkoppeln und 2 Nebenregister. Das Pfeifenwerk steht auf 3 Schleifladen und wird mechanisch angespielt.

Im Jahr 2000 wurde die Weißenborn-Orgel durch den Braunschweiger Orgelbauer Siegfried Bürger gereinigt, technisch überholt und umdisponiert. Die heutige Disposition hat 16 Register auf 2 Manualen und Pedal sowie 4 Nebenregister:

Hauptwerk (C-g‘‘‘) Brustwerk (C-g‘‘‘) Pedal (C-f‘) Nebenregister
1. Prinzipal 8‘ 1. Spitzgedackt 8‘ 1. Subbass 16‘ 1. Tremulant Brustwerk
2. Gedackt 8‘ 2. Prinzipal 4‘ 2. Prinzipal 8‘ (Holz) 3 Normalkoppeln:
3. Oktave 4‘ 3. Kleingedackt 4‘ 3. Quintade 4‘ 2. Hw-Pedal
4. Rohrflöte 4‘ 4. Waldflöte 2‘ 4. Nachthorn 2‘ 3. Bw-Pedal
5. Oktave 2‘ 5. Sequialtera 2 fach 4. Hw-Bw
6. Mixtur 1 1/3‘ 4 fach 6. Scharff 4 fach Zimbelstern (neu 2004)

Im Westflügel steht ein Orgelpositiv von Friedrich Weißenborn mit 3 Registern: Gedackt 8‘, Rohrflöte 4‘ und Prinzipal 2‘, geteilte Schleifen bei h°/c1.

Beide Orgeln werden heute durch den Orgelbaumeister Armin Schreiber gewartet.

Text: Rüdiger Wilhelm, August 2014

Mausoleum Bautler

Das Mausoleum Bautler wurde vom Ziegeleibesitzer und Vizekonsul a.D. Hans Bautler im Jahr 1891 errichtet und für die Bestattung seiner Familie genutzt. Die letzte Beisetzung fand 1955 statt. Da keine Nutzungsberechtigten mehr zu ermitteln waren, fiel mit Ablauf der Nutzungsdauer das Gebäude an den Friedhofsträger.
Seit der umfangreichen Sanierung kann das Mausoleum Bautler in den Sommermonaten für Urnenaussegnungen von einer kleineren Trauergemeinde bis etwa 10 Personen genutzt werden.