Propstei Braunschweig

Kurzcharakteristik

Hier ist – einmalig im Stadtgebiet – noch der Jahrhunderte alte Begräbnisplatz neben der Kreuzkirche, Große Straße 27, in Benutzung.

Hauptsächlich jedoch wird der 1872 angelegte Friedhof „In den Rosenäckern 41” an der St. Ingbert Straße in Anspruch genommen.

Langcharakteristik

Erscheinungsbild

Im Stadtteil Lehndorf befindet sich ein Friedhof mit zwei Friedhofsteilen.

An der Ecke St.-Ingbert-Straße und „An den Rosenäckern 41" liegt der größere Friedhofsteil mit 5 Abteilungen. Die Grundstücksfläche beträgt 5.422 m². Dieser Friedhofsteil wurde ab 1872 eingerichtet. Zwei alte sehr imposante Linden markieren den Eingang von der St.-Ingbert-Straße. Auf dem Friedhof stehen weitere Großgehölze, darunter eine mächtige Esche, eine Lindenreihe zu den Nachbargrundstücken sowie eine Baumreihe aus Mehlbeeren entlang des Haupterschließungsweges.

Eine Friedhofskapelle ist nicht vorhanden. Für Trauergottesdienste wird zumeist die Kreuzkirche genutzt.

Grabfelder - Friedhofsteil „An den Rosenäckern 41"

In Abteilung 1 im südlichen Teil des Friedhofsgeländes - oberhalb der Hannoverschen Straße gelegen - befinden sich Erdwahlgrabstätten. Die Ausrichtung der Grabmale erfolgte nach Osten. Diese Abteilung erfuhr im Laufe der Zeit keine Veränderungen.

In Abteilung 2 im südöstlichen Teil des Friedhofsgeländes - ebenfalls an der Hannoverschen Straße gelegen - befinden sich heute Urnenwahlgrabstätten mit zentral angeordnetem, kubischem Grabmal. Die Umgestaltung des Grabfeldes mit Erdwahlgrabstätten in eines mit Urnenwahlgrabstätten konnte 2011 nach mehr als 30 Jahren abgeschlossen werden. Außerdem befinden sich hier links des Rasenwegs 20 Erdwahlgrabstätten.
Der Platz mit einem zentralen Holzkreuz (Entwurf: Klaus Kriebel) besteht seit Mitte der 1980er Jahre. In dieser Zeit wurde die Zuwegung über eine Treppenanlage von der Hannoverschen Straße zurückgebaut.

Die Abteilung 3 schließt sich nördlich an Abteilung 2 an. Hier gibt es ausnahmslos Erdwahlgrabstätten. Die Grabreihen sind nicht einheitlich gegliedert; im Norden des Grabfeldes sind zahlreiche Grabstätten nachträglich eingerichtet worden, erkennbar an der Nummerierung mit nachgestellten Buchstaben. Die Ausrichtung der Grabmale erfolgt im hinteren Abschnitt nach Osten, im vorderen Abschnitt sind die Grabstätten zum Hauptweg ausgerichtet.

Abteilung 4 liegt im westlichen Teil entlang der Straße „In den Rosenäckern". Hier sind die Grabmale der Erdwahlgrabstätten einheitlich nach Osten bzw. zum Hauptweg ausgerichtet. Das Urnengrabfeld mit Urnenwahlgrabstätten II. Ordnung (0,5 m² Flächengröße) ist in der vorhandenen Form seit mehr als 50 Jahren vorhanden. Es ist dicht belegt. Das Grabfeld ist auf ein zentral aufgestelltes, historisches Urnengrabmal ausgerichtet.

Die Abteilung 5 im nordöstlichen Friedhofsteil entlang der St.-Ingbert-Straße beherbergte ursprünglich nur Erdwahlgrabstätten. Die Ausrichtung der Grabmale erfolgt wie in Abteilung 3 im hinteren Abschnitt nach Osten. Im vorderen Abschnitt sind die Erdwahlgrabstätten zum Hauptweg bzw. nach Westen ausgerichtet. Um 1970 die Grabreihe mit den Nummern 105-125 zu Gunsten einer frei wachsenden Strauchhecke aufgegeben.
Besonderes Merkmal im vorderen Bereich der Abteilung sind die am Fußende der Erdwahlgrabstätten verlegten Plattenwege, die durch fortlaufende Neu- und Wiederbelegung sowie durch Setzungsprozesse mittlerweile uneben sind. 
Aufgrund der großen Nachfrage nach Urnenwahlgrabstätten werden im vorderen Bereich der Abteilung 5 seit 2007 die abgängigen Plattenwege sukzessive aufgehoben und in von Erdwahlgrabstätten freien Bereichen Urnenwahlgrabstätten eingerichtet.

Grabfeld - Friedhofsteil an der Kreuzkirche „Große Straße 27"

An der Kreuzkirche in Alt-Lehndorf befindet sich Abteilung 6. Das Grabfeld liegt östlich der Kirche. Dort befinden sich sieben Grabreihen mit Urnenwahlgrabstätten unterschiedlicher Größe und Urnenreihengrabstätten. Die Ausrichtung der Grabmale erfolgt nach Süden. Nördlich der Kirche sind in lockerer Anordnung einige wenige Urnenwahlgrabstätten angeordnet, deren Grabmale nach Norden zeigen.

Grabarten

Für die Bestattung eines Verstorbenen stehen, je nach Bestattungsart (Erdbestattung oder Urnenbeisetzung) verschiedene Grabarten zur Verfügung. Auf dem Friedhof Lehndorf werden aktuell folgende Grabarten angeboten:

Erdwahlgrabstätten
Erdwahlgrabstätten können auf dem Friedhof Lehndorf in den Abteilungen 1 bis 5 erworben werden.

Urnenwahlgrabstätten
Urnenwahlgrabstätten sind auf dem Friedhof Lehndorf in den Abteilungen 2, 4, 5 und 6 verfügbar.

Aufgrund der dichten Belegung, der hohen Auslastung des Friedhofs und der großen Nachfrage nach Grabstätten ist die Einrichtung pflegefreier Grabarten aus Platzgründen langfristig nicht realisierbar.

Bereiche mit allgemeinen Gestaltungsvorgaben für Grabmale

Für die Erdwahlgrabstätten mit den Grabnummern 027-109 im Bereich der Abteilung 3 gelten lediglich allgemeine Gestaltungsvorgaben.
Für alle übrigen Abteilungen und Bereiche gelten besondere Gestaltungsvorgaben.