Propstei Braunschweig

Laternenfest im ev.-luth. Kindergarten St. Andreas

Projektes über den heiligen St. Martin mit Theater- und Schattenspiel

Herzlich Willkommen auf der Webseite der Evangelischen Kindertagesstätten in der Stadt Braunschweig.
28 Kindertagesstätten betreuen jeden Tag rund 2400 Kinder. Träger der Einrichtungen sind die Kirchengemeinden.
Wir freuen uns, wenn Sie sich für eine evangelische Kindertagestätte entscheiden.

Übersichtsplan der Kindertagesstätten

Ev.-luth. Kindergarten Geschwister-Sperling, Lehndorf-Kanzlerfeld II
Adolf-Bingel-Straße 59
38116 Braunschweig
Tel.: 0531 5 18 03

Leitung: Julia Jeberien
Träger
Träger: Pfarrverband Nordwest in Braunschweig
Sulzbacher Straße 41
38116 Braunschweig
Tel.: 0531 54594 (Pfarrsitz Wichern)
Fax: 0531 54569 (Pfarrsitz Wichern)

Platzangebot: 85 Plätze
16 Plätze bis 16 Uhr
32 Plätze bis 14 Uhr
12 Plätze bis 13 Uhr
Krippenplätze: 25 bis 14 Uhr
3 Integrationsplätze in der Krippe
4 Integrationsplätze in der Kita
Altersklassen: ab dem 1. Geburtstag, 3 - 6 Jahre, Integrationskind
Öffnungszeiten: 07:15 -  16:00
Profil / Konzept

Integration:
Leben ist Vielfalt. Wir schaffen eine Umgebung, in der Kinder ihre Fähigkeiten entdecken und sich entwickeln können. Wir helfen den Kindern so viel wie nötig und so wenig wie möglich.

Bewegung:
Markenzeichen Bewegungskita
Bewegungsbaustelle
naturnah gestaltetes Außengelände
Traumhöhle
RegelmäßigeSpaziergänge in den nahegelegenen Wald und zum Spielplatz

Ernährung:

Auf eine gesunde Ernährung wird besonderen Wert gelegt. Die Zubereitung des Frühstücks erfolgt gemeinsam mit den Kindern. Regelmäßig wird gekocht und gebacken, außerdem gibt es einen Müslitag pro Woche.

Religion:
Die Mitarbeiterinnen gestalten mit den Kindern christliches Leben. Wir feiern regelmäßige Gottesdienste und gemeinsame Kreise, Rituale und Tischgebete sind tägliche Elemente unseres Kindergartenalltags.

Sprache/Kommunikation:
Es wird jede Gelegenheit genutzt, um mit den Kindern bewusst zu sprechen. Beispielsweise wird das Sprachverständnis durch Fingerspiele, Lieder oder angeleitete Rollenspiele erweitert.
Am wöchentlichen Büchereitag können sich die Kindergartenkinder Bücher für zu Hause ausleihen.
Soziales Lernen und miteinander zu sprechen sind zwei Dinge, die nicht voneinander getrennt werden können. Kinder haben vielerlei Arten von Sprache. Die Kinder werden dahingehend unterstützt, Konfliktsituationen zunehmend verbal zu lösen.

Projekte:Projektarbeit geht immer von der Lebenswelt des Kindes aus und holt das einzelne Kind von seinem jeweiligen Entwicklungsstand ab. Daraus entwickelt sich das Projekt, das allen Kindern die Möglichkeit schaffen soll, das soziale Zusammenleben im engeren und weiteren Umfeld besser zu erkennen.

Besonderheiten

Projekt "Spielzeugfreier Kindergarten"

Anfahrt

Kindergarten Übersichtskarte