Propstei Braunschweig
03.02.20

Miteinander für eine qualifizierte Ausbildung

Ev.-luth. Kirche präsentiert sich auf der Job Börse als Arbeitgeber

Foto: Barbara Heß

 „Speed Dating“ für die berufliche Zukunft angehender Sozialpädagogischer Assistent*innen/en und Erzieher*innen
„Schnell, effizient und kompetent zum zukünftigen Arbeitgeber in unserer Region!“ – unter diesem Motto stand die diesjährige Berufsmesse am 29.01.2020 in der Brunsviga Braunschweig.
Bereits zum vierten Mal in Folge stellten sich sechzehn Träger der Kinder- und Jugendhilfe Braunschweigs und der Umgebung mit ihren vielfältigen Arbeitsgebieten den angehenden sozialpädagogischen Nachwuchskräften vor. Ebenfalls vertreten war die Hochschule für Angewandte Wissenschaften und Kunst Hildesheim und stellte ihren Studiengang „Kindheitspädagogik“ vor. Vorbereitet hatte diese Messe der Arbeitskreis „Praxis macht Schule“, in dem auch die ev.-luth. Kirche in Braunschweig mit Ihren Kinderbetreuungseinrichtungen als Ausbildungsstätte und Arbeitgeber vertreten ist.
Ca. 300 Schüler*innen nutzten die Gelegenheit, in persönlichen Gesprächen Fragen zu stellen und/oder ihre Bewerbung gezielt zu platzieren. Es entstanden interessante Gespräche, Verbindungen zu den Leitungen von ev. Kindertagesstätten oder Schulkindbetreuungseinrichtungen wurden geknüpft, die Besucher*innen konnten sich von den Angeboten, Arbeitsbedingungen und Bewerbungsverfahren einen ersten Eindruck verschaffen.
Besonders wichtig war den angehenden pädagogischen Fachkräften Fragen nach Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, einem wohlwollenden Arbeitsklima sowie nach dem jährlichen Urlaubsanspruch und verschiedenen Zusatzleistungen. Dies zeigt, dass gute Arbeitgeber nach wie vor beliebt sind – bei dem herrschendem Fachkräftemangel ist dies sicherlich kein unwichtiger Aspekt.
Die Schüler*innen machten auch rege von der Möglichkeit Gebrauch, vor Ort geschossene Portraitfotos und das angebotene  Informationsmaterial mitzunehmen.
Ein Impulsvortrag von Prof. Dr. Tim Rohrmann, Professor für Kindheitspädagogik mit dem Thema: „Erziehen Männer anders – und was heißt das für Mädchen und Jungen?“ rundete den für alle Teilnehmenden Gewinn bringenden Tag ab.

 

 

Verfasser:  Andrea Lüdtke