Propstei Braunschweig
06. October 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 6.10.2018 in der nb

Anders gewachsen ….

Äpfel und Zwetschgen, auch Birnen sind reichlich zu finden in diesen Tagen an Niedersachsens Landstraßen. An manchen Stellen stehen abgeerntete Obstbäume. Viel öfter aber sind Bäume voll reifer Früchte zu finden, denen schon reichlich Fallobst zu Füßen liegt. Im herbstlichen Sonnenlicht leuchten rote Äpfel, gelbe Birnen und blaue Zwetschgen. Am Boden teilen sich Schnecken...


29. September 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 29.09.2018 in der nb

Ein Teil von...

Neben dem Dom steht in diesen Tagen ein Pavillon. Er lädt – anlässlich der 150. Geburtstagsfeier – zur Begegnung mit Neuerkerode ein. „Ein Teil von uns“ steht da und stößt mein Nachdenken an:
Wer wird hier Teil von wem? Natürlich, der Besucher wird Teil des Dorfes, begibt sich hinein, gehört als Gast oder auch Mitbürger für eine kleine oder größere Weile dazu....


22. September 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 22.09.2018 in der nb

Fair?

Braunschweig ist Fair-Trade-Stadt, gerade sind faire Woche und heute steigt auf dem Kohlmarkt der „Braunschweig fairsteht – Schöpfungstag“. Alles dreht sich um Gerechtigkeit und doch haben Menschen sehr eigene, oftmals verschiedene Vorstellungen davon, was denn eigentlich fair ist. Ist es gerecht, wenn alle gleich viel bekommen? Oder dann, wenn es Entlohnung je nach...


15. September 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 15.09.2018 in der nb

Frieden sei ihr erst Geläute

Am kommenden Freitag um 18 Uhr läuten in Europa weltliche und kirchliche Glocken gemeinsam. Sie rufen zum Frieden auf. Sie läuten in Europa für den Frieden in der Welt. Sie rufen uns, Sie und mich, zu friedvoller Haltung. Denn Frieden entsteht nicht allein durch politische und wirtschaftliche Verabredungen zwischen Regierungen.
Davon war die Versammlung der...


08. September 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 08. September 2018 in der nb

Chancengleichheit

Harry Potter und sein Halbbruder Dudley sind zwei richtig gute Beispiele für einen Gegensatz, der sich auch durch unsere Braunschweiger Schulen zieht: Der eine, Dudley, hat 37 Geburtstagsgeschenke bekommen und kann sich gar nicht richtig über irgendeines davon freuen. Im Grunde ist er fast ausschließlich damit beschäftigt seine Eltern an den Geschenken des Vorjahres zu...


01. September 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 01.09.2018 in der nb

Selbstjustiz

Die Welt ist ungerecht und Ungerechtigkeit fühlt sich brutal an. Sie hinterlässt einen festen Grund sich wertlos und missachtet zu fühlen. Kain fühlte sich ungerecht behandelt, als er seinen Bruder Abel erschlug. Sein Opfer wurde nicht angenommen, das von Abel dagegen schon. Wertschätzung und Anerkennung bleiben Kain vorenthalten. Seine Enttäuschung und Wut sind...


25. August 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 25.8.2018 in der NB

Wunderbares Leben

Oder „A wonderful life“

 

Zu den Lebenserinnerungen von Menschen gehört, wie sie als Kinder gespielt, was sie für Abenteuer
erlebt haben, und wie sie ungehorsam waren. Gerade las ich in den Erinnerungen eines amerikanischen Großvaters, der von seiner Kindheit in der Nähe eines Flusses erzählt. Der reißende Fluss war gefährlich. Deshalb durften die Kinder nicht dorthin um zu spielen. Kaum...


18. August 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 18.8.2018 in der NB

Was schadet

„Wissen Sie denn nicht, dass Ihr Kind stirbt, wenn Sie schwanger auf den Friedhof gehen?“ Diese Frage habe ich als junge Dorfpfarrerin anlässlich einer Beerdigung gestellt bekommen. Sie war gestellt voller Fürsorge für mich und für mein Kind. So habe ich sie damals verstanden und bin zugleich erschrocken über den Aberglauben, der darin liegt.
Als ich jetzt in Bad...


11. August 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 11.8.2018 in der nb

Hitzefristverlängerung?

Einige Urlaubstage haben wir dieses Jahr an der Ostsee in Boltenhagen verbracht. Jeden Morgen waren wir zur selben Zeit am Strand und sind weit hinaus geschwommen. Um diese Zeit sammelte der Bagger gerade die Algen ein. Sonst war der Strand fast ganz leer, die Sonne schien. Das Meer aber war jeden Tag anders. Oft mehr oder weniger kraus, einmal ganz glatt, und am letzten...


04. August 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 4.8.2018 in der NB

Zurück im Alltag

Sommerurlaub bedeutet für mich immer auch Wochen ohne Handy und E-Mails: Diese Pause genieße ich jedes Jahr, in der ich von einer Flut von Informationen abgeschnitten bin. Fragen und Aufgaben, Nachrichten und Darstellungen aus dem beruflichen Alltag, Privates und Großwetterlage. Wie ungewohnt es ist, all das vorübergehend abzuschalten. Im Ferienmodus laufen die Geschäfte...


28. July 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 28.07.2018 in der NB

Gruß aus Wismar

Der Hansestadt Wismar an der Ostsee haben wir in diesem Sommerurlaub einmal wieder einen Besuch abgestattet. Mitten in der Innenstadt liegt das Heiligen-Geist-Hospital. Da hinein zu schauen, ist immer eine Freude. Fast genau gegenüber der Tür, durch die der Besucher die Kirche betritt, befinden sich auf einem niedrigen Podest drei Könige. Einer kniet vor Maria mit dem...


21. July 2018

Pröpstin Uta Hirschler am 21.7.2018 in der NB

Klug?

Wenn ein junger Mensch stirbt, bin ich oft nicht nur traurig, sondern auch wütend: Dieser Mensch hatte das Leben doch noch vor sich. Welche Lebensmöglichkeiten, wie viel Hoffnung, Liebe und Glück gehen der Person, ihren Verwandten und Freunden in einem Moment verloren!
„Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.“ So steht es im 90. Psalm...